Jovanotti | St. Jakobshalle Basel Montag 16.05.2011 | 20:00 Uhr

Jovanotti – Der Tausendsassa mit unwiderstehlichem Charme kommt mit neuem Album nach Basel!


Lorenzo Cherubini, besser bekannt als Jovanotti, ist ein wahrer Meister seines Fachs. Er versteht es blendend, musikalische Vielfalt mit tiefgreifenden Texten so zu verbinden, um seine alten Fans bei der Stange zu halten und auch viele neue Bewunderer hinzuzugewinnen. Denn Jovanotti hält nichts von musikalischem Ausverkauf, um kommerzielle Erfolge zu feiern. Von seinen ersten Gehversuchen im Musikgeschäft im Jahr 1988 («Jovanotti For President») bis zu seinem aktuellen Schaffen («Ora», Veröffentlichung im Januar 2011) ist er sich und seinen musikalischen Ideen stets treu geblieben. Der ehemalige DJ und MTV-Moderator beweist von Album zu Album, dass eine unerschöpfliche Kreativität in ihm steckt. Zusammen mit hochkarätigen Musikern hat er viele Stilrichtungen erforscht und diese zu einer homogenen Eigenkreation erfolgreich zusammengeführt. Ob Hip-Hop, Rap, Funk, Disco, Folk, Latin, Rock, Pop oder Klassik – bei Jovanotti existiert das Wort «Berührungsangst» nicht. Am Montag, 16. Mai 2011 (20 Uhr) tritt der italienische Künstler in der St. Jakobshalle in Basel auf und präsentiert neben seinen grossen Hits auch die Songs aus seinem neuen Album «Ora»

 

Jovanotti Konzert in der St. Jakobshalle Basel
Jovanotti | Tickets & Konzert-Infos
Veranstaltung
Jovanotti | Live ORA in TOUR 2011

Konzert-Daten

Montag, 16. Mai 2011, 20:00 Uhr
St. Jakobshalle Basel

Tickets | Vorverkauf
Vorverkauf der Jovanotti Tickets über «TicketCorner»,
oder per Tel.: 0900 800 800 (CHF 1.19/min.)
sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere Infos
www.goodnews.ch

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Vom italienischen Hip-Hop-Pionier zum vielseitigen und international renommierten Künstler
Jovanotti kam am 27. September 1966 in Rom zur Welt. Seine Familie stammt aus Cortona, einem malerischen Dorf in der Toskana, wo er die meiste Zeit seiner Kindheit verbrachte und wo er seit einigen Jahren mit seiner eigenen Familie wohnt. In den Achtzigerjahren begeisterte sich Jovanotti für Rap und Hip-Hop. Als DJ für verschiedene lokale Radiosender machte er sich in Rom einen Namen und stiess dabei auf Claudio Cecchetto, seines Zeichens Starproduzent italienisch gesungener Discomusik. Zusammen nahmen sie die Single «Gimme Five» auf, die im Sommer 1988 rauf und runter gespielt wurde. Die zweite Single «E’ Qui La Festa?» ebnete den Weg für das erfolgreiche Debütalbum «Jovanotti For President». Auch dank seines «Markenzeichens» – der Baseballmütze – wurde Jovanotti zu einer Identifikationsfigur der «Paninari», einer Jugendbewegung, die auf Hip-Hop und die ersten in Italien eröffneten McDonald’s-Restaurants stand. Als Moderator im Berlusconi-eigenen Medienunternehmen gab sich Jovanotti unbeschwert, locker und witzig. Im Jahr 1990 erreichte seine mediale Präsenz einen ersten Höhepunkt, als er im Fernsehen wöchentlich aus der Militärkaserne sein Leben als Wehrdienstleistender erzählte. Sein viertes Album «Giovani Jovanotti» zeigte den Musiker in einem ganz anderen Licht: Nicht mehr «nur» kommerzielles Easy Listening, sondern auch exotische Rhythmen und Kollaborationen mit Keith Emerson und Billy Preston prägten sein Schaffen. In der Folge setzte er seine Ideen noch konsequenter um, was vor allem auf «Lorenzo 1990–1995» deutlich hörbar ist. Neben seinem ersten internationalen Hit «Serenata Rap» überzeugen Songs wie «Penso Positivo», «Una Tribu’ Che Balla» sowie der grossartige Hit «L’Ombelico Del Mondo». Zu dieser Zeit begann Jovanotti mit seiner hervorragenden Band auch live für Furore zu sorgen. Seit Mitte der Neunzigerjahre gewann auch seine Person zunehmend an politischer Bedeutung. So schloss er sich immer wieder mit Globalisierungsgegnern zusammen und setzte sich u.a. mit U2-Sänger Bono für die Tilgung der Schulden von Drittwelt-Staaten ein. Im Januar 2011 erschien sein lang erwartetes neues Studioalbum «Ora». Und zur Freude seiner Schweizer Fangemeinde wird Jovanotti mit seiner Band am Montag, 16. Mai 2011 (20 Uhr) die St. Jakobshalle in Basel zum Beben bringen.

Quelle: www.goodnews.ch
 

PR | Hotel- & Gastrogewerbe

Restaurant Oberer Mönchhof – Glaubwürdig bis ins Detail.

Täglich saisonfrisch. Und mit zuverlässiger Hingabe. ...>>

PR | Gewerbe & Handwerk

Zweifel & Partner –
effizienter geht's nicht.

Junge Männer beugen sich mit High-Tech-Geräten über Motoren und wirken dabei so konzentriert wie Chirurgen bei der Operation. ...>>

PR | Haus & Garten

Jeder Garten ist ein Unikat.

Nichts trägt mehr zur Erholung, Entspannung und dem ganz persönlichen Wohlbefinden bei als der eigene Garten. ...>>

PR | Dienstleistung

Das regionale Kabelnetzunternehmen «GGA-Maur» goes Zürich.

Die GGA Maur bietet Geschäftskunden leistungsstarke Internetdienst- leistungen auf dem Glasfasernetz von ewz.zürinet an ...>>

PR | Museen & Galerien

Erlebnis Fliegen – in Dübendorf, Einsteigen und abheben

Wer Nervenkitzel sucht, kann auch einen Fallschirmabsprung simulieren....>>