Eric Clapton & Steve Winwood Konzert in der St. Jakobshalle Basel | Tickets, Tour-Infos und Fotos der Eric Clapton und Steve Winwood Konzerte in der Schweiz Messen

Eric Clapton & Steve Winwood |
St. Jakobshalle Basel

Die beiden Bluesrock-Legenden Eric Clapton und Steve Winwood sind wieder vereint – Man darf von einer wahren Sensation sprechen: 40 Jahre nach Blind Faith haben sich im vergangenen Jahr zwei der besten Instrumentalisten der Rockgeschichte erneut zusammengetan, um Klassiker zu spielen, die die Welt beweg(t)en: Gitarrist und Sänger Eric Clapton und Keyboarder, Gitarrist und Sänger Steve Winwood. Das vielgepriesene Konzert der beiden Blues- und Rockgiganten fand im Februar 2009 im New Yorker Madison Square Garden statt. Die Spielfreude, die die beiden Protagonisten sozusagen «wieder» gefunden haben, ist auf dem Live-Album «Live From Madison Square Garden» deutlich hör- und spürbar.

Songs wie «Cocaine», «Had To Cry Today» oder die 16-minütige Version des Jimi Hendrix-Klassikers «Voodoo Chile» sind akustische Beweise für ein «Comeback» zweier Musiker, die während Jahrzehnten die Musikgeschichte nachhaltig geprägt haben und es immer noch tun. Am Mittwoch, 26. Mai 2010 (20 Uhr) treten Clapton und Winwood mit einer hervorragenden Begleitband in der St. Jakobshalle Basel auf. Ein solches Aufeinandertreffen gibt es nicht alle Tage.
AKTUELL | EMPFEHLUNGEN
LINKS ZU DIESEM THEMA
Eric Clapton & Steve Winwood
ERIC CLAPTON & STEVE WINWOOD | TICKETS & KONZERT-INFOS
Act / Interpret

Eric Clapton und Steve Winwood |
«Live From Madison Square Garden» (Warner Music)

Konzert-Daten

Mittwoch, 26. Mai 2010, 20:00 Uhr | St. Jakobshalle Basel

Veranstaltungsort

St. Jakobshalle Basel
Tickets | Vorverkauf Vorverkauf über «TicketCorner»

Online Tickets über «TicketCorner»,
oder per Tel.: 0900 800 800 (CHF 1.19/min.)
sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere Infos

www.goodnews.ch

(alle Angaben ohne Gewähr)

Zwei Altmeister zeigen auch im Jahr 2010, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören
Dass Eric Clapton und Steve Winwood je wieder auf derselben Bühne agieren würden, daran hätte man vor kurzem nicht wirklich geglaubt. Doch als die beiden Musiker, die 1969 mit der Gruppe «Blind Faith» den Welterfolg feierten und seit Jahrzehnten nicht mehr zusammen auf der Bühne standen, mit dem Gedanken spielten, alte Zeiten aufleben zu lassen, war bald alles geklärt. Damals, im Jahr 1969, verliess Clapton nach nur einer Tournee die Gruppe «Blind Faith», um selber eine grossartige Karriere zu starten. Auch Steve Winwood war später als Solokünstler sehr erfolgreich, notabene im Jahr 1986, als er für das Album «Back To The High Life» einen Grammy erhielt. Über Eric Clapton und seine Erfolge könnte man an dieser Stelle Bände füllen. Auch seine Vielzahl gelungener Kollaborationen sind in musikalischer Hinsicht stets ein hoher Genuss. Und wie auf dem aktuellen Live-Album der beiden alten Freunde zu hören und erleben ist, tritt bei Clapton und Winwood in aller Deutlichkeit die Lust zum Musizieren in den Vordergrund. Auf diesem Album – wie auch auf der bevorstehenden Tournee – wartet man vergebens auf kurze und knackige Rock’n’Roll-Songs. Hier wird experimentiert, der Blues fliesst in seiner reinsten Form aus allen Poren. Lange Gitarrensoli und Hammond-Ausflüge sind angesagt. Die Altmeister verzichten gänzlich auf «Trends» – und genau das kommt ihrer frischen und lustvollen musikalischen Begegnung unheimlich zugute. So hat das Duo für das erwähnte Tondokument zwei Grammy-Nominierungen für die diesjährige Verleihung eingeheimst, sowohl für das beste Rockalbum als auch in der Sparte «Best Rock Performance By A Duo Or Group With A Vocal». Zudem hat die US-Rockbibel «Rolling Stone» jüngst den Legendenstatus von Steve Winwood untermauert, indem er auf die Liste der «100 Greatest Singers Of All Time» gesetzt wurde. Gitarren-Gott Eric Clapton ist längst in sämtlichen Hall Of Fames verewigt und verkauft immer wieder Millionen von Alben. Ein weiterer musikalischer Leckerbissen steht also bevor, wenn Eric «Slowhand» Clapton und Steve Winwood am Mittwoch, 26. Mai 2010 (20 Uhr) die Bühne der St. Jakobshalle Basel betreten. Klassiker wie «Had To Cry Today», «Low Down», «After Midnight» oder «Georgia On My Mind» lassen jedes Blues- und Rockherz höher schlagen. Und dass dieses Duo nach jahrzehntelanger Pause wieder gemeinsame Sache macht, kann nur eines bedeuten: Let the music do the talking!

Quelle: www.goodnews.ch


^^^ nach oben